Rückschlagventil (TORV)

TORV

DN
50 – 1.000
PN
10 – 100

Rückschlagklappe mit metallischer Abdichtung, in langer oder kurzer Baulänge in Stahl geschweißter Ausführung mit freischwingender Klappenscheibe. Für den Einsatz im Wasser und Dampfbereich. Besonders gut geeignet bei hohen Drücken und Temperaturen.

Betriebsdruck: max 250 bar
Betriebstemperatur: -200°C bis +950°C
Anschlussform: geeignet zum Einschweißen
oder mit Flanschen
Leckrate: EN 12266 – A und B
Baulänge: EN 588 / ISO 5752
Material: C-Stahl / Edelstahl
  SIL-Fähig

 

TORV-Rückschlagventil

TORV - DN600 PN150

TORV - Hebe-Schwenkvorrichtung  + Vorschuhenden

TORV - Linearantrieb

TORV - Stellungsanzeige "AUF & ZU"

TORV - Stellungsanzeige "Welle"

Einsatzübersicht, Betätigungsarten, Armaturentypen
Branche TORV  
Betätigungsart TORV
Handbetätigt  
Antrieb elektrisch  
Antrieb pneumatisch 3, 5
Antrieb hydraulisch 3, 5
Antrieb Fallgewicht 4
Hebel & Gewicht 4
Ölbremse 4, 6

1) Auf - Zu, 2) Geregelt, 3) Schnell öffnend - schließend, 4) Selbsttätig schließend
5) Zwangsgesteuert, 6) Gedämpft / Damped


Armaturentyp  
TORV Rückschlagventil „metallisch dichtend“, p max. 250 bar, -200° C bis +950° C, DN50-1000, PN16/25/40/64/100/250 bar, ANSI 150/300/600/900/1500, Material C-Stahl / Edelstahl
Kraftwerksbau
- Kühlwasser
- Luftkondensator
- Heizwasser
- Dampfturbine
- Dampf Kreislauf








Wasser, Seewasser  
Talsperrenbau  
Fernwärme  
Dampferzeugung
Pumpenstation  
Gas, Natgas  
Erdöl  
Onshore, Offshore
Chemie
Petrochemie
Raffinerie
Müllverbrennung
Bergbau  
Maschinenbau
Zuckerindustrie
Papierindustrie
Schiffbau  


Empfohlener Einsatz

Produktmerkmale und Vorzüge

• freischwingende Klappenscheibe
• Gehärtete, wartungsfreie Gleitlager aus Edelstahl
• Wartungsarme Stopfbuchsabdichtung Reingraphit
• Baulängen nach EN 558-1, Grundreihe 14 (DIN 3202, F4)
• Geeignet zum Einschweißen oder mit Flanschen
• Dicht gegen Rückströmung nach EN12266
• Unkomplizierter Aufbau
• Geringer Platzbedarf
• Wartungsfrei
• Waagerechte und senkrechte Einbaulage
• Leichte Revision im eingebauten Zustand

Material, Korrosionsschutz, Versionen

Material

• Gehäuse: P265GH (1.0425); P355NL1 (1.0566); 16Mo3 (1.5415); SA516 Gr.60/70; 13CrMo4-5 (1.7335); 21CrMoV5-7 (1.7709); X5CrNi18-10 (1.4301); X6CrNiMoTi17-12-2 (1.4571)
• Klappenscheibe: P265GH (1.0425); P355NL1 (1.0566); 16Mo3 (1.5415); SA516 Gr.60/70; 13CrMo4-5 (1.7335); 21CrMoV5-7 (1.7709); X5CrNi18-10 (1.4301); X6CrNiMoTi17-12-2 (1.4571)
• Innere Abdichtung: metallisch
• Äußere Abdichtung: Reingraphit
• Absperrklappenwelle: Edelstahl 1.4021/ 1.4122
• Gehäusesitz: Hochlegierte Auftragsschweißung oder aus verschleißfestem, nichtrostendem Stahl, feinstbearbeitet Andere Materialien auf Anfrage


Korrosionsschutz

• Gehäuse: Innen und außen Zink-Silikat-Beschichtung nach GSK-Richtlinen möglich
• Klappenscheibe: Zink-Silikat-Beschichtung nach GSK-Richtlinen möglich (Ausnahmen: DN100-125, Klappenscheibe aus Edelstahl)


Versionen

• Ohne Schließunterstützung
• Mit Hebel und verstellbarem Gegengewicht als schwerkraftabhängige Schließunterstützung bei rückströmendem Medium
• Mit pneumatischer Zwangssteuerung und integriertem Freilauf, als Schließunterstützung bei rückströmendem Medium